80% der Daten haben Raumbezug: Die Quelle

Die These, dass 80% aller Daten einen Raumbezug hätten, wird ja seit langer Zeit immer wieder zitiert (z.B. von MapInfo), wurde unlängst wissenschaftlich widerlegt – aber was immer noch fehlt (mir jedenfalls): Die Quelle dieser Aussage.

Professor Seuß in Darmstadt erwähnte im Rahmen eines Vortrags vor einigen Jahren, dass es sich hierbei um eine Aussage zu kommunalen Daten in Nordamerika handele. Ich habe da nie weiter geforscht, aber nun einen Artikel gedunden, in dem diese Nachforschung (man könnte hier ja schon fast von Ahnenforschung sprechen) vorgenommen wurde.

Das ist mal wieder ein Artikel, der sich richtig schön liest, fast ein bisschen wie ein Krimi. Das Ergebnis in Kürze: Die Zahl geht auf einen Artikel aus dem Jahr 1987 zurück, der online allerdings nicht verfügbar ist. Allerdings gibt es keine Quelle in diesem Artikel. Der Autor vermutet daher, dass die Begründer des Projekts, in dessen Zusammenhang der genannte Artikel entstand, die Zahl „erfunden“ haben könnten. Ein bisschen bleibt es also wie beim Yeti – unscharfe Bilder…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.