Windpotenzialkarten

Das US-amerikanische Energieministerium hat eine aktualisierte Windpotenzialkarte veröffentlicht – leider nur für die USA. Dennoch: Die Daten geben die potenziellen Windgeschwindigkeiten in 80 Metern Höhe wieder und haben eine Genauigkeit von ca. 2 Kilometern. Die Karte kann man kostenlos als PDF herunterladen.

Da uns der Wind in den USA nicht wirklich viel bringt (wir schaffen es ja kaum mit eigenen Mitteln, den Strom von der Nordsee nach Bayern zu bekommen), habe ich ein paar Infoquellen für Deutschland zusammengestellt.

Baden-Württemberg hat den Windatlas in den Kartendienst des LUBW integriert – das nenn ich mal GIS und modern!

Diverse andere Länder haben Daten im Angebot, dann aber als PDFs. Hier eine kleine Auswahl:

  • Windpotenzialkarte Hessen (wurde im Dezember letztes Jahr veröffentlicht), ebenfalls als PDF erhältlich
  • Die Bayern haben ebenfalls einen Windatlas, aber dann gleich richtig als Bericht
  • Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat ebenfalls Windkarten als PDF oder Rasterdatensätze. Ältere PDFs sind kostenlos, aktuellere Daten kosten was
  • Im Geoportal.Bund findet man dann auch noch die Windpotenzialdaten des Saarlands. Man muss aber suchen, bis man weiss, dass es die Daten aus dem Saarland sind

Soviel also zur benutzerfreundlichen GDI-DE. Aber ich wollte ja eigentlich über Windpotenzialdaten berichten. Über weitere Hinweise freue ich mich: Einfach ein einen Kommentar schreiben.


2 Gedanken zu „Windpotenzialkarten

  1. Moin,

    habe mich vor kurzem auch mit dem Thema auseinander gesetzt. Wirklich interessant! Und Daten gibt es en masse!
    Auf der geoportal-Seite hat sich einiges getan:

    http://www.geoportal.de/DE/Geoportal/Suche/suche.html%3bjsessionid=7C7C503F756F04856EEDC01958919D9E?lang=de&baseURL=+http%253A%252F%252Fwww.geoportal.de%252FDE%252FGeoportal%252FSuche%252Fsuche.html&what=Wind&where=&north=&west=&east=&south=&submit=Suchen

    Außerdem habe ich gerade in einem Ende 2012 erschienenen Buch „Erneuerbare Energien unterstützt durch GIS und Landmanagement“ gelesen, dass auch der TÜV Süd Winddaten bereit hält. Stichwort: ERNEUERBAR KOMM! (Forschungsprojekt FH FAM)

    Viele Grüße,
    Marcel Tesch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.