Berliner Geodaten frei verfügbar

Diese Nachricht verbreitete sich in den letzten Tagen rasend und weitgehend mit positiver Resonanz im Netz: Das Land Berlin stellt seine Geodaten zur freien Nutzung für kommerzielle und nicht-kommerzielle Zwecke frei.

In den Nutzungsbedingungen steht:

Geodaten und Geodatendienste, einschließlich zugehöriger Metadaten, werden für alle derzeit bekannten sowie für alle zukünftig bekannten Zwecke kommerzieller und nicht kommerzieller Nutzung geldleistungsfrei zur Verfügung gestellt, soweit durch besondere Rechtsvorschrift nichts anderes bestimmt ist oder vertragliche oder gesetzliche Rechte Dritter dem nicht entgegenstehen.

Bleibt die Frage: Warum? Dazu gibt es auf Wikimedia einen interessanten Beitrag, mit folgender Info: Berlin hat in den Jahren 2010 und 2011 jeweils gut eine Mio. Euro mit der „entgeltlichen Bereitstellung“ erwirtschaftet. Nicht wirklich viel. Aber die Einnahmen, die sich aus anderen Datensätzen ergaben, sind noch bescheidener: 197,23 Euro…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.