Google Maps werden günstiger

Der Preiskampf beginnt. Jetzt endgültig. Als Google Ende 2011 ankündigte, dass die Nutzung der Google Maps API Geld kosten würde, führte das zu einem enormen Aufschrei in der Gemeinde. Diverse Portalbetreiber wechselten zu OSM oder anderen Anbietern. Zuguterletzt kündigte Apple unlängst an, einen eigenen Kartendienst für iOS 6 anzubieten.

Als Reaktion – was sonst soll es sein – hat Google nun angekündigt, die Preise für die Nutzung der API zu senken. Laut Heise um bis zu 90%. Also: Der Preiskampf – und nicht nur der – beginnt…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.