Kanada macht OpenData

Die kanadische Regierung (von der ich persönlich sehr wenig halte, seit sie das Kyoto Protokoll gekündigt und den Abbau von Ölsanden begonnen hat), hat in seinem Action Plan for Open Government beschlossen, Daten der Regierung und der Bundesbehörden freizugeben.

Es wurde bereits ein prototypisches Portal eingerichtet, das über 200.000 Geodatensätze enthält.

Mehr Infos


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.