Open Topography

„Nee, wie geil“ hab ich gedacht, als ich das hier gesehen habe: LIDAR Daten als OpenData. In den USA. Schade.

Das Portal ist wirklich einen Blick wert: Auf einer Google Maps basierten Karte sind die verfügbaren Datensätze (die zugegebenermaßen nicht alle topaktuell sind) dargestellt. So bekommt man schnell einen Eindruck davon, wo Daten verfügbar sind. Dort kann man dann ein Rechteck aufziehen und kann die Daten entweder sofort als KMZ Datei oder das gesamte DGM runterladen. Oder aber man macht ein paar Einstellungen, lässt die Daten prozessieren und freut sich auf die Email, die einen benachrichtigt, wenn die Daten fertig sind. Schon der Gedanke, dass man diese Daten für jedermann in Google Earth nutzbar bereitstellt und so eine enorme Reichweite erzielt, finde ich – bemerkenswert und beneidenswert.

Beim Geodatenzentrum des BKG kann man sich (kostenpflichtig) ein DGM im 10 Meter Raster bestellen. Mit einem Tool, dass ich jetzt nicht kommentiere sondern einfach hier zeige (weil es nicht leicht zu finden ist):

Schader.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.