Android Virus oder doch nicht?

Immer mehr GIS findet mobil statt und das ist wohl auch der große Wachstumsmarkt. Umso problematischer, dass es noch keine wirklich brauchbare Schutzsoftware für mobile Geräte gibt. Jedenfalls wird geschrieben, dass die Sicherheitssoftware (noch) nicht ausgereift sei, gleichzeitig tauchen immer mehr neue Viren für Smartphones auf (eine gute Zusammenstellung gibt es bei Chip). Immerhin werden Handies immer öfter das Ziel von Angriffen.

Sprich: Ob und wie sich unser Thema auf mobilen Geräten durchsetzt, hängt auch davon ab, wann und wie schnell Handies sicher werden.

Nun machte in den letzten Tagen eine von Symantec veröffentlichte Meldung die Runde , dass 5 Mio Smartphones infiziert worden seien. Dazu gibt es einige Kritik, da es sich aus Sicht mancher gar nicht um Schadsoftware handelt. Das zeigt vor allem eines: Das Geschäft mit Smartphones ist noch lange nicht erschöpft – noch werdne die Claims abgesteckt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.