Apple iOS 6 soll eigene Kartentechnologie enthalten

Einer Meldung von 9to5mac.com wird iOS 6 – Vorstellung im Juni erwartet – eine eigene Kartenanwendung enthalten. Das würde bedeuten, dass Apple nun vollzieht, was mit iPhoto begonnen wurde: Google Maps fliegt raus.

Apple hatte in der Vergangenheit mehrere Unternehmen akquiriert, die sich mit Kartentechnologie auseinandersetzen, zuletzt 3C Technologies im November letztes Jahr. Damit scheint sich abzuzeichnen, dass Apple einerseits auf OSM Daten setzen wird, andererseits aber auch auf Luft- und Satellitenbilder bzw. daraus abgleitete 3D Daten.

Also haben wir nun die großen drei Kombinationen:

  1. Google nutzt TomTom und zunehmend sich selbst
  2. Bing / Microsoft mit Navteq
  3. Apple mit OSM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.