Apple Maps für Desktop?

Verschiedene Blogs in den USA (ich zitiere hier nur zwei) beschäftigten sich gestern mit der Frage, ob Apple Maps nicht nur auf mobile Geräte wie iPad und iPhone kommt, sondern demnächst auch auf den Desktop Rechnern  – iMac und MacBook – verfügbar sein soll. Zu diesem Schluss kam man, weil man (ein Neuseeländer namens Cody Cooper) einen Hinweis auf Intel Chips (die nicht in iPad oder iPhone zum Einsatz kommen) in den Apple Maps Dateien fand. Ergo seien Apple Maps Anwendungen für den Desktop Sektor geplant.

Ein Kommentar dazu: Gut möglich, dass diese „Entdeckung“ lediglich damit zu tun hat, dass der iPhone Simulator auch auf Desktop Rechnern tut.

Ist schon Sommerloch?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.