Der meistbesuchte Kartendienst ist…

… Google Maps. Und: Wen wundert’s? Also.

Aber die nächsten Plätze weltweit (übrigens nicht der Kartendienste sondern der Seiten mit Bezug zu Karten) lesen sich dann doch recht interessant. Laut Alexa sind die weiteren Plätze so verteilt:

OSM folgt auf Platz 7.

Was an dieser Liste auffällt (abgesehen davon, dass nicht wirklich transparent ist, wie sie zustande gekommen ist):

  • Es sind sehr wenig Dienste oder Portale von offiziellen Stellen unter den Top 100. Das sind der National Atlas der USA auf Platz 17, die Kartensammlung der Library of Congress auf Platz 34 und dann auf Platz 44 diejenige von Schottland.
  • Nicht amerikanische Seiten sind ebenfalls sehr wenige in den Top Plätzen. Es fällt mir schwer zu glauben, dass die Universität von Texas mit ihrer Kartensammlung soweit vorne rangiert, derweil es keinen beispielsweise chinesischen Dienst gibt, der hier auftaucht.

Das Geoportal.bund.de habe ich in der Liste der Karten nicht gefunden. Es rangiert aber auf dem generellen Seitenrang 12.719 (im deutschen Ranking 674). Orgismus ist auf Patz 6.536.729. Ein wenig Arbeit haben wir also noch vor uns…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.