Ist der Begriff GIS noch zeitgemäß?

Was ist eigentlich GIS und was ist es nicht? Wo fängt GIS an und wo hört GIS auf?

In diesem Artikel wird die Behauptung aufgestellt, dass GIS ein Nischenbegriff sei, den nur GIS Nerds verstünden, die vorwiegend (bewusst übertrieben) aus der öffentichen Verwaltung kämen.

Die (wissenschaftliche) Definition von GIS, die ich an der Uni gelernt habe lautet ungefähr so: Ein System zur Erfassung, Auswertung und Präsentation geografischer Informationen, das aus Software, Hardware, Daten, Menschen, Methoden besteht. Diese Definition trifft auf vieles zu: Apps wie myTaxi oder Sites wie Google Maps – die Vielfalt der Methoden zur Auswertung und Präsentation variiert freilich. Dennoch: GIS hört sich irgendwie altbacken an, ich assoziiere damit durchaus monolithische Systeme. Coole, schicke neue Apps sind etwas anderes als GIS. Oder?

Dank Google ist es immer einfacher zu erklären, was man als „GISler“ beruflich macht: „So was wie Google Maps.“ Diesen Satz habe ich schon oft gehört. Vielleicht entspringt dieser Satz dem Gedanken, dass manch einer einfach keine Lust auf lange Erklärungen und Rückfragen hat. Die Frage bleibt aber:

[poll id=“3″]


4 Gedanken zu „Ist der Begriff GIS noch zeitgemäß?

  1. Ich finde, dass GIS viel mehr mit Analyse zu tun hat, als Google Maps oder ähnliche Anwendungen. Also sollte es auch unterschiedlich genannt werden.

    • Das sehe ich genauso. Die Stärke eines GIS ist meiner Meinung nach vor allem die Datenanalyse und nur ganz am Ende die Visualisierung. Mit Google Maps ist das nur sehr eingeschränkt vergleichbar.

  2. Auf Deine Frage eine klare Antwort. Ja.

    Und das schlimme ist, Du hast die Herleitung der Antwort korrekt erstellt. Jedoch die eigene Herleitung nicht zur Beantwortung der Frage verwendet. Schulnote?

    Deine korrekte Definition besagt, was ein GIS ist. Du aber reduzierst das Ergebnis auf ein kleines Detail.
    Aber vielleicht wolltest Du eigentlich auch eine andere Frage stellen: Ist eine App mit einer Karte und/oder einem Geoprozess auch gleich eine GIS? ist eine Karte wie Google Maps gleich ein GIS? Ist ein Frame in einer Website mit einer Karte darin gleich ein GIS?
    So nun müssten mit Deiner Historie die Antwort richtig sein. Sonst kannst Du Dich nicht ernstahft beim Thema GIS wieder ins Spiel bringen wollen.

    Sorry für die harten Worte. Aber das musste raus.

    • Ich habe die Frage gestelt, aber selber keine Antwort gegeben – das wollte ich auch nicht. Und ja: Die Fragen, die Du stellst, schließen sich unmittelbar an. Die wollte ich aber nicht statt dessen stellen.
      Die Frage, die mich eigentlich beschäftigt, ist diese: Bei all den neuen coolen Apps, die es heute gibt – bei all den Geotools und -funktionen, die heute in Standardsoftware mitgeliefert werden – bei all den Möglichkeiten, die es heute gibt, Geodaten zu erfassen: Sind Menschen, die von GIS wirklich etwas verstehen nicht wichtiger denn je, weil ohne sie das Thema GIS (also fundierte Analysen, verlässliche Basisdaten etc.) die solide Basis zu verlieren droht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.