Oracle setzt Nokia Dienste ein

Wie das Wall Street Journal heute mitteilt, hat Oracle einen Vertrag mit Nokia abgeschlossen, der es Oracle ermöglicht, Nokia/Navteq Dienste und Daten in ihren Applikationen einzusetzen. Nokia gewinnt gegenüber TomTom einen weiteren wichtigen Kunden, denn Oracle ist nicht oder nicht nur im B2C sondern vor allem im B2B Markt unterwegs.

Ich könnte jetzt den Spielstand erneut aktualisieren, erwähne aber lieben einen anderen Artikel, der in diesem Zusammenhang ganz gut passt: Apple sollte TomTom kaufen. Meint jedenfalls der Autor dieses Artikels vor dem Hintergrund der Qualität der Apple Maps, die allgemein als schlecht bezeichnet wird. Sogar Tim Cook, CEO von Apple, nennt die Qualität der Apple Maps unzureichend und verspricht, dass Apple alles daran setzt, was möglich ist, um die Karten zu verbessern. Die Karten zu verbessern ist nicht schwer – bei dem Ausgangsniveau. Alles was möglich ist? Das lässt eine Menge Spielraum.


So und jetzt schreibe ich hoffentlich bald mal wieder über etwas praktischere Sachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.