SAP Hana kann Geo

SAP kündigte vergangenen Donnerstag an, dass SAP Hana zukünftig um  Fähigkeiten im Bereich der Geodatenverarbeitung erweitert werden soll.

SAP hat ja bereits des öfteren angekündigt, „etwas mit GIS“ machen zu wollen, bereits seit über 10 Jahren gibt es unterschiedliche Projekt- aber auch Produktspezifische Ansätzr und Kooperationen. Das spannende an diese Ansatz: SAP Hana ermöglicht Big Data Analysen in „Echtzeit“, also ohne dass Vorberechnungen notwendig sind, wie das heute bei den meisten Business Intelligence Systemen der Fall ist. Möglich wird das durch den sogenannten „in Memory“ Ansatz: Es werden möglichst viele Daten im Speicher gehalten.

Bemerkenswert ist diese Meldung, weil SAP die Hana Platform für alle möglichen Anbieter öffnet, so dass auch GIS- Lösungen auf Hana zugreifen können.

Ob SAP hier eigene Geoprocessing Technologie entwickelt hat oder aber auf Kooperationen setzt, wurde bislang offiziell nicht verkündet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.