SAP und GIS

Vor vielen Jahren, ungefähr um die Jahrtausendwende, entstand eine Kooperation zwischen ESRI und SAP – ein früher Versuch, geographische Analysen und GIS auch außerhalb der klassischen Märkte zu verkaufen. Das Ganze hatte – je nach Sichtweise – mehr oder weniger Erfolg. Unterm Strich kamen aber die meisten Success Stories doch wieder aus den GIS Kernmärkten: Immobilien und Energieversorgung.

Im Sommer letztes Jahr trat Google dann auch hier auf den Plan und die zwischen SAP und Google verkündete Kooperation fand deutlich mehr und breitere Resonanz. Klar, das Ganze war ja auch perfekt aufgemacht: Keine komplexe GIS Software sondern schicke, schnörkellose Demos, die auf schicken, „will ich haben“ iPads laufen.

Und wo steht das Ganze heute?

Viel hört man nicht, aber der SAP BusinessObjects Explorer ist mit angeblich rund einer viertel Million Downloads doch recht erfolgreich. Dieses Video zeigt das Ganze und ist ernüchternd: Da werden Karten gemacht, die Anwendungen – sorry: Die Apps – sehen schick aus, aber das Niveau der „Analysen“ entspricht dem der der ersten Geomarketing Anwendungen. Ebenfalls aus der Zeit um die Jahrtausendwende.

SAP intern wird immer wieder der Begriff „Georeporting“ benutzt. Mehr als das scheint es aktuell auch nicht zu sein. Bleibt die Frage, ob Google das auch so sieht…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.