Spatial IT versus GIS

„We don’t do GIS, we do Spatial IT“.

Das ist die Kernaussage eines 10 minütigen Vortrags, der auf der FOSS4G gehalten wurde. Der Vortrag ist im Video im Netz und äußerst kurzweilig. Eine der Kernaussagen: dass man WebGIS möglichst einfach machen sollte – „Every application has one purpose – if you can’t name that purpose, don’t build that app“. Was soll ich sagen: Dass das heute noch erwähnt werden muss, ist schon bedenklich…

Was man auch an anderen Stellen immer mal wieder hört, finde ich hier besonders schön formuliert: „We help folks make sense of the world“. Will sagen: GIS macht nur dann Sinn, wenn man es nicht als monolithisches System für GIS Spezialisten versteht sondern – Spatial IT eben – als in die IT und Arbeitsprozesse integrierte Methode. Die – siehe oben – Anwendungen ermöglicht, die genau einem Zweck dienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.