Weitere Konsequenzen bei Apple

Das Apple Maps Fiasko – so kann man den holprigen und vielfach geschmähten Start von Apple Maps wohl nennen – hatte bereits personelle Konsequenzen. Nun geht es weiter: Der für Kartendienst zuständige Manager, Richard Williamson, soll laut diesem Bericht gefeuert worden sein.

Apple indes arbeitet weiter kräftig an Verbesserungen und scheint sich auch externes Know How einzukaufen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.