GIS und Ebola

Nachdem vorgestern intensiver als bisher in allen Nachrichten über die Ebola Epidemie in Westafrika berichtet wurde, stieß ich gestern auf diesen Artikel: Mapping Could Help Stop Ebola’s Spread. Darin wird beschrieben, wie GIS dabei unterstützen könnte, diesen Ausbruch in den Griff zu bekommen.

Da ich mir nicht vorstellen konnte, dass GIS in diesem Zusammenhang bereits eingesetzt wird, bin ich dem mal nachgegangen. Schließlich wird hierzulande GIS eingesetzt, um z.B. die Maul- und Klauenseuche in den Griff zu bekommen. Alleine die ersten wenigen Google Treffer haben mich dann beruhigt:

Also: GIS kommt hier zum Einsatz und spielt offensichtlich nicht nur in der Information der Öffentlichkeit sondern auch in der Bekämpfung von Ebola eine Rolle. Hoffentlich letzten Endes eine erfolgreiche.

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *