Schreiben

Wer kennt das nicht: Lastenhefte, Pflichtenhefte, technische Konzepte muss jeder von uns mal lesen. Und meistens ist das eine Qual. Da kommen dann Sätze vor wie: „Umzusetzen sind auf Basis veränderter Rahmenbedingungen, die, resultierend aus den neuen Rahmenrichtlinien und der sich daraus ergebenden Gesetzestexten, insbesondere §§ 1-17 sich neue Rahmenbedingungen, neue Anwendungen unerlässlich machen, die folgenden Anforderungen:…“ Oder man liest Angebote oder technische Konzepte, mit ähnlichen Konstrukten – von Sätzen kann man ja nicht mehr sprechen. Dazu kommen dann in der Regel toxische Konzentrationen von falsch gesetzten Kommata (oder heisst das Kommas?) und ab und an auch Rechtschreibfehlern. Ich weiss, wer im Glashaus sitzt, soll nicht. Deswegen werf ich jetzt auch nur Wattebäusche und empfehle einfach mal dieses Buch: Wolf Schneider: Deutsch für’s Leben. 50 Regeln, jeweils kurz, prägnant, manchmal auch lesenswert polemisch. Einfach gut. Und akzeptiert nie wieder ein Anforderungsdokument, Angebot oder Konzept von einem, der das nicht gelesen hat und beherzigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.