Karte der rechten Szene

Angesichts des anstehenden Prozesses gegen NSU Mitglied Beate Zschäpe hat diese Seite mit einer sehr guten Kartenanwendung Aktualität: Rechtes Land.

Dabei handelt es sich nach eigenen Angaben um eine Seite, die „die Orte der extremen Rechten, ihre Verbände, ihre Morde, ihre Überfälle, ihre Termine und aktuelle Vorhaben kartieren“ will. Das Projekt wird durch Crowd Funding finanziert und lebt letztlich auch (zumindest teilweise) vom Crowd Sourcing: Jeder kann Daten beitragen, muss sich allerdings „akkreditieren“ lassen. Auf einer weiteren Seite des apabiz wurden Daten gewonnen, indem „rechte Online-Versandhäuser gehackt und die Bestelldaten öffentlich gemacht“ wurden. Soweit ich das beurteilen kann, allerdings erst nach Anonymisierung.

Um zum Thema dieses Blogs zurückzukommen: Wirklich gut gemacht ist die Karte, da ist eigentlich alles so, wie es was in den Beiträgen zu guten Webmapanwendungen beschrieben ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.