Google Map Maker nun auch in Deutschland

Google Map Maker gibt es seit gestern auch für Deutschland. Damit verfolgt Google den Ansatz, mittels Crowd Sourcing Daten erheben zu lassen. Das Ganze funktioniert recht komfortabel und flutscht ganz gut. Im Blog fordert Google (ohne Umschweife) dazu auf, mit Map Marker Daten zu erfassen.

Allerdings: Warum ein Mensch Zeit und Energie investieren soll, Daten für ein kommerzielles Unternehmen zu erheben – ohne dafür etwas zurückzubekommen – erschließt sich mir noch nicht. Allerdings: Mit foursquare, OSM und nicht zuletzt Nokia muss Google zusehen, dass der Wettbewerb offen bleibt!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.