Google Maps Coordinate: Außendienststeuerung

Hoppla: Google hat’s jetzt auch erfasst: Kilometer sind bares Geld. Ergo ist Kiometer sparen bares Geld sparen. OK, das ist jetzt etwas böse geschrieben von mir – also zu den Fakten: Google bringt Google Coordinates auf den Markt, ein Tool für’s Workforce Management, also die Außendienststeuerung.

Laut diesem Blog Eintrag von Google kann man mit Google Coordinate die aktuelle Position von Außendienstmitarbeitern anzeigen (da freut sich der Herr Schaar bestimmt ein Loch ins Knie), Daten aufzeichnen, Aufträge disponieren, die Auftragshistorie verwalten und einiges mehr.

Google Coordinate kostet ab 15 US Dollar pro Monat – so dieser Artikel. Völlig unklar ist mir bislang, inwieweit Google Coordinate essentielle Dinge wie Reihenfolgeoptmierung etc. beherrscht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.