Urlaubslektüre

Der ein oder andere von Euch sucht vielleicht noch was für die Anreise zur Intergeo nach Berlin oder für den Urlaub in der Nachsaison. Ich hab das Buch „Blackout“ im Urlaub gelesen. Das ist ein echter Bestseller halt: Ein bisschen spannend, ein bisschen reißerisch – aber man kann sein Hirn eben auch entspannen. Was das Buch aber wirklich ganz grandios macht: Als es um die Rettung der Welt geht, kommt dieser Satz: „Gepriesen seien unsere Geodatensysteme“. Da hat’s mal jemand begriffen: GIS rettet die Welt.

Wer hier kommentiert, auf welcher Seite das gesagt wird, dem kauf ich einen Kaffee auf der Intergeo. Wenn die Bahn streikt, zu einem anderen Zeitpunkt.

2 Gedanken zu “Urlaubslektüre

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *