Linienplan von London für Farbenblinde

Kartographie für farbenblinde oder gar ganz erblindete Menschen ist ein besonderes Thema, das das Zeug zu einem eigenen Fachgebiet hat.

Den Netzplan der Londoner U-Bahn gibt es nun auch als App für iOS und Android für Sehbehinderte. In der App kann man zwischen verschiedenen Layouts auswählen und auch die Schriftgröße einstellen. Zusätzlich ist die App ziemlich einfach zu bedienen. Also: Unter Umständen lohnt es sich, diese App mal anzuschauen und ein paar gute Ideen davon abzukupfern.

Karten erstellen für Farbenblinde

Sehr interessant: Laut diesem Artikel sind rund 7% der Männer (gegenüber 0,4% der Frauen) in einer mehr oder weniger starken Form farbenblind. Für diese Menschen ist ein wesentlicher Vorteil von Karten – schnelles Erfassen von Informationen – hinfällig. Die Engländer haben dem bereits vor zwei Jahren Rechnung getragen und ein spezielles Farbschema erarbeitet.

Im genannten Artikel werden einige Tools vorgestellt, mit denen man Farbschemata auswählen kann, die dem Problem Rechnung tragen oder aber seine Karten „mit den Augen“ eines Farbenblinden testen kann.