So gut können die im Kino GIS

Hier ein wirklich mal ganz anderer Beitrag, aber wirklich präzise und leidenschaftlich recherchiert: Wer den Kinofilm „Gravity“ gesehen hat, war sicherlich beeindruckt von den Bildern. Ein Kollege hat nun mit Hilfe von Google Earth die Aufnahmen aus dem Weltall verortet quasi „weltallokiert“. Anhand dieser Ergebnisse wurde anschließend die Umlaufbahn von Sandra Bullock rekonstruiert. Wer mag, kann das sich den ausführlichen Text mit Beschreibung und Methode durchlesen und das entsprechende KMZ File herunterladen, um daheim das Ganze selber nachzuempfinden. Wer nicht gerne viel liest, schaut sich dieses Viedo an.

Orbital path of the astronauts in „Gravity“ from Stefan Geens on Vimeo.

 

Islamisches Google Earth

Das hier würde ich als Aprilscherz bezeichnen, auch wenn der Guardian das am 10. April gebracht hat: Der Iran plant ein Pendant  zu Google Earth, ein „Islamisches Google Earth“, das Basir heissen soll.

Das jedenfalls behauptete angeblich der iranische Informationsminister, der auch in Nordkorea studiert haben soll. Was das Ganze quasi zu einem GIS des Bösen macht. Und nein: Ich habe nichts von dem überprüft. Ich finde die Geschichte so wie sie ist einfach berichtenswert.


Google Earth: ein bisserl mehr GIS

Ich bin ja nicht der Meinung, dass Google Earth ein GIS sei – vielmehr halte ich das Tool für ein grandioses Visualisierungswerkzeug.

Mit dieser Erweiterung wird dann aber doch ein Schuh draus: Man kann Daten im- und exportieren, abfragen und editieren. Hab’s selber nicht ausprobiert (hier gibt’s eine Testversion) und weiß auch nicht, was eine Vollversion kostet. Aber es hört sich recht gut an.


PS: Und wenn Euch das nicht taugt, dann lest wenigstens die Bedingungen, denen man beim Download der Testversion zustimmen muss. So was hab ich noch nicht gelesen…

Google Earth 7

Google hat die neue Version – 7 – von Google Earth herausgebracht. Wesentliche neue Features sind bessere 3D Bilder, in Deutschland für München und Mannheim verfügbar, sowie der Tour Guide. Beim Tour Guide handelt es sich um virtuelle Stadtrundgänge, die Informationen zu Sehenswürdigkeiten liefern.