Deutschland hat gewählt – Deutschland sieht schwarz … aus

Diese Aussage bezieht sich nicht unbedingt auf den Ausgang der gestrigen Bundestagswahl, sie bezieht sich eher auf die politische Deutschlandkarte von gestern abend – die ist nämlich arg schwarz.

Die Süddeutsche Zeitung hat einen sehr umfangreichen Wahlatlas erstellt, an dem mir als erstes die Verteilung der Wahlbeteiligung ins Auge stieß. Ich bin zwar kein Kartograph, aber die Karte der Zweitstimmen in Relation zu anderen Merkmalen ist kaum mehr lesbar. Schade nur, dass die SZ zu einer Regionalzeitung verkommt, indem sie außer der Bundestagswahl noch die bayrische Landtagswahl abhandelt, nicht aber die hessische.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zeigt nicht nur die hessische Landtagswahl in einer Statistik, die durch Karten untermauert ist. Einfacher zu lesen, aber eben auch einfacher und weniger umfangreich.

Am Besten allerdings gefallen mir die Karten vom Bundeswahlleiter (Chef des Statistischen Bundesamts), die allerdings recht versteckt sind. Die sind einfach, klar und mit einer einfachen Legende.


Open Data Deutschland

Über die Open Data Pläne der Bundesregierung wurde an dieser Stelle bereits berichtet. Am 19.2. soll nun laut Süddeutscher Zeitung das Portal „Gov Data“ live gehen. In diesem zentralen Portal sollen verschiedene „ebenenübergreifende“ (ich liebe Behördendeutsch!) Datensätze (also von Kommunen, Ländern und Bund) veröffentlicht werden, die explizit weiterverwendet werden dürfen.

Laut SZ sind allerdings einige „Netzaktivisten“ skeptisch, dass die Daten wirklich „offen“ sein werden: Laut BMI liegt es „im Ermessen der jeweiligen Datenbereitsteller“ ob und zu welchen Konditionen die Daten wem zur Verfügung gestellt werden. Es ist also möglich, dass die Daten für eine Seminararbeit nutzbar sein können, für kommerzielle Analyse aber nicht. Da ist folgender Screenshot doch schon fast Sinnbild:



Bevölkerung gleich Fläche – ein Szenario

In der Süddeutschen Zeitung erschien ein lesenwerter Artikel unter dem Titel „Der große Umzug“: Wie würde die Karte der Erde aussehen, wenn das bevölkerungsreichste Land das Land mit der größten Fläche „bekäme“ und das bevölkerungsärmste Land umgekehrt das Land mit der kleinsten Fläche „beziehen“ würde? Die Karte dazu ist interessant, der Artikel absolut lesenwert.


Die dritte Startbahn am Flughafen München

Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte heute eine Karte, die das Meinungsbild zur dritten Startbahn am Münchner Flughafen darstellt.

Beeindruckend an dieser Karte finde ich, wie weit die Diskussion zu diesem Thema reicht: Das erinnert fast an die Diskussionen um die Startbahn West in den 80ern.