Fahrplandaten

wei Informationen zum Thema Fahrplandaten – die insbesondere für Routenplaner und Logistikanwendungen bedeutend sind:

  1. Google Maps „routet“ nun auch mit Öffentlichem Nahverkehr
  2. Fahrplandaten Deutschlands wurden unter der Open Data License veröffentlicht

Zu 1. Google hat nicht nur Fahrpläne integriert sondern routet nun auch darauf. Das finde ich insofern spannend, als man hier nicht nur sieht, wann ein Zug fährt sondern auch, wo die Züge langfahren.

Google Maps: Zwei alternative Züge von Karlsruhe nach Stuttgart

Zu 2. Wie Heise berichtet, hat das Projekt openPlanB Fahrplaninformationen verschiedener Verkehrsbetreiber, unter anderem der Bahn, veröffentlicht. Das fand anscheinend nicht nur mit Zustimmung der Betreiber statt…

Was man aus diesen Infos machen kann, ist im Video unten schön veranschaulicht:

Fernverkehr der Deutschen Bahn from Michael Kreil on Vimeo.


Mobilität 2030

Gerade fand die Jahrestagung der deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft statt – ein Event, das sich der Mobilität widmet. Ein Thema, das ich nicht bewusst als großes GIS Thema wahrgenommen habe. Ist es auch nicht wirklich. Zumindest, wenn man z.B. die Trendstudie vom „Runden Tisch GIS“ zur letzten Intergeo liest.

Angesichts der steigenden Spritpreise und der Notwendigkeit, Kohlendioxidausstöße zu verringern, wird sich unser Mobilitätsverhalten gravierend ändern. Der ÖPNV gewinnt an Bedeutung, auch im Frachtverkehr werden auf lange Sicht die LKW nicht mehr dieselbe Rolle spielen wie heute und auch das Thema Elektromobilität wird unser Verhalten verändern. Was bedeutet das für Software? Multimodales Routing wird an Bedeutung gewinnen, die Elektromobilität wird neue Anforderungen ans Routing stellen.

Hier mal ein paar Anbieter von entsprechender Software, ohne Anspruch auf Vollständigkeit (die versuche ich, später mal herzustellen):